Hotline +49 (0)351 448480

Werbung mit Testergebnissen der Stiftung Warentest

Das OLG Stuttgart hat mit Urteil vom 05.04.2018 entschieden, dass Testveranstaltern – wie Stiftung Warentest – bei der Auswahl der Prüfungsmethoden von Produkten ein erheblicher Beurteilungsspielraum zukommt, dessen Grenze erst überschritten ist, wenn das Vorgehen sachlich nicht mehr diskutabel erscheint. So müssen Untersuchungen neutral, sachkundig und im Bemühen um Objektivität durchgeführt werden. Soweit der Test diese Voraussetzungen erfüllt, darf ein Hersteller mit den Testergebnissen werben.

OLG Stuttgart, Urteil vom 05.04.2018, Az.: 2 U 99/17

Zurück

Copyright © 2018 H&P Rechtsanwälte Prof. Dr. Holzhauser & Partner.
Alle Rechte vorbehalten.