Hotline +49 (0)351 448480

Kartellverdacht – Schadensersatz für Autokäufer

Der deutschen Autoindustrie steht der nächste Skandal ins Haus. Nach dem LKW-Kartell 2011 und dem aktuellen Abgasskandal, sehen sich die großen deutschen Autohäuser dem Verdacht der Kartell- und Preisabsprache ausgesetzt. Sollte die Europäische Kommission und das Bundeskartellamt die Existenz eines Kartells feststellen, können auch betroffenen Verbrauchern, die zwischen 1997 und 2011 Autos von den im Verdacht stehenden Konzernen erworben haben, einen Schadensersatzanspruch nach §§ 33, 33a GWB (Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkung) zustehen. 

Diesen Anspruch können wir, die Rechtsanwälte Prof. Dr. Holzhauser & Partner, in ihrem Namen und in ihrem Interesse als ausgewiesene Experten im Schadensrecht geltend machen. Wenn Sie in diesem Zeitraum ein Auto gekauft haben, kommen Sie gerne auf uns zu.

Zurück

Copyright © 2017 H&P Rechtsanwälte Prof. Dr. Holzhauser & Partner. Alle Rechte vorbehalten.