Hotline +49 (0)351 448480

Formularvertragliche Verlängerung der Verjährung von Vermieteransprüchen ist unwirksam

Der BGH hat entschieden, dass ein Vermieter die in § 548 Absatz 1 BGB geregelte sechsmonatige Verjährung seiner gegen den Mieter gerichteten Ersatzansprüche nach Rückgabe der Mietsache durch formularvertragliche Regelungen (Allgemeine Geschäftsbedingungen) nicht verlängern kann. Eine deartige Regelung würde eine unangemessener Benachteiligung des Mieters nach § 307 Abs. 1 Satz 1, Abs. 2 Nr. 1 BGB darstellen und sei daher unwirksam.

BGH, Urteil vom 08.11.2017, Az. VIII ZR 13/17

 

Zurück

Copyright © 2017 H&P Rechtsanwälte Prof. Dr. Holzhauser & Partner. Alle Rechte vorbehalten.