Hotline +49 (0)351 448480

Eigenbedarfskündigung rechtsmissbräuchlich bei nur gelegentlicher Nutzung

Das AG Tempelhof-Kreuzberg hat entschieden, dass eine Kündigung wegen Eigenbedarfs bei einer nur gelegentlichen Nutzung der Wohnung dann rechtsmissbräuchlich ist, wenn die beabsichtigte Nutzungszeit so kurz ist, dass sie typischerweise durch andere Unterkünfte  wie beispielsweise eines Hotelaufenthaltes angemessen abgedeckt werden kann.

AG Tempelhof-Kreuzberg, Urteil vom 29.12.2016, Az. 23 C 258/15

Zurück

Copyright © 2017 H&P Rechtsanwälte Prof. Dr. Holzhauser & Partner. Alle Rechte vorbehalten.