Hotline +49 (0)351 448480

Berechnung der Minderung bei Baumängeln

Der Umfang der Minderung hat sich grundsätzlich an den erforderlichen Nachbesserungskosten  einschließlich Umsatzsteuer zu orientieren. Hinzu kommt ein etwaiger merkantiler oder technischer Minderwert. Eine analoge Anwendung des § 249 II S. 2 BGB (Berücksichtigung der Umsatzsteuer nur, wenn sie tatsächlich angefallen ist) lehnt das OLG Köln entgegen dem OLG Schleswig ab.

OLG Köln, Urteil vom 9.12.2016 , Az. 19 U 43/16, sowie OLG Schleswig, NJW 2016, S 2580 

Zurück

Copyright © 2017 H&P Rechtsanwälte Prof. Dr. Holzhauser & Partner. Alle Rechte vorbehalten.